Compagnie

Die Musiktheatercompagnie La Cage wurde 2015 in Berlin und Paris gegründet. Sie bedient sich eines vielseitigen Repertoires, verbindet neue Musik mit Musik anderer Epochen und anderen Genres. Das künstlerische Team, das sich für die jeweiligen Projekte zusammen mit einem Musikensemble bildet, ist interdisziplinär und sucht nach neuen performativen Formen für das Genre Musiktheater.
Aliénor Dauchez ist artiste associée 2019-2021 beim französischen Staatstheater La Rose des Vents, Scène Nationale Lille Métropole – Villeneuve d’Ascq, geleitet von Marie Didier.

La Cage
Werner-Voß Damm 62
12101 Berlin
Deutschland
+49 (0)176 22 94 51 64

La Cage
58, rue Pierre Brossolette
59700 Marcq-en-Barœul
France
+33 (0)6 70 92 57 37

compagnie@lacage.org

Newsletter anmelden

Aliénor Dauchez

Aliénor Dauchez ist künstlerische Leiterin von La Cage, Bildende Künstlerin und Regisseurin.


Erst als Ingenieurin der UTC in Compiègne ausgebildet, studierte sie anschließend Bildende Kunst an der UDK in Berlin bei Gregor Schneider und an der Beaux-Arts in Paris bei Giuseppe Penone. Sie war Assistentin von Anna Viebrock, Sasha Waltz und Heiner Goebbels. 2017 war sie Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart und 2018 nahm sie am Berlin Programm for Artists teil.

Mit dem Solistenensemble Kaleidoskop, Zafraan Ensemble, Il Profondo, der Musikfabrik oder Les Cris de Paris entwickelt sie Musiktheater-Formen, in deren räumlicher Gestaltung der Einsatz der Musiker eine zentrale Rolle spielt. Immersiv und eklektisch – ihre Praxis ist eine konstante Recherche nach neuen Narrationsmodellen. Ihre Inszenierungen wie „Démesure“, „Votre Faust“ von Henri Pousseur, „Sous Vide“ oder „L’Ailleurs de l’autre“ wurden im Radialsystem V in Berlin, im Nouveau Théâtre de Montreuil in Paris, in der MC2 in Grenoble, sowie im Harpa Reykjavik, an der Oper Reims, im Concertgebouw Brügge und im Theater Basel aufgeführt.

Für ihre bildnerische Arbeit bekam sie die Preise der Stiftung Ulrich und Burga Knispel, das Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin, sowie der Meisterschülerpreis des Präsidenten der UdK. Ihre Arbeit in Form von Skulpturen, Video oder Performance, untersucht den Bezug zwischen Körper, Objekte und deren Grenzen. Sie wurde u.a. im Beach office und im Haus am Lützowplatz in Berlin, im Couvent de la Tourette von Le Corbusier in Éveux, bei der Biennale d’art contemporain in Moskau, im Rahmen des Projektes HOTEL EUROPA in Vilnius, Brüssel und Tbilissi und auch im Kunstverein Hildesheim ausgestellt.

Michael E. Kleine

Michael Kleine, stellvertretender Vorsitzender, ist Bildender Künstler, Ausstatter und Regisseur. Er studierte Musiktheater-Regie an der Theaterakademie Hamburg.
Seine künstlerische Praxis umfasst Performances, Objekte, Inszenierungen sowie Bühnen- und Kostümbilder. Im Laufe der Jahre entwickelten sich zahlreiche Kooperationen mit Bildenden Künstlern, Musikern und Regisseuren.
Oft setzt er Themen der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte mit zeitgenössischen Darstellungsformaten in Bezug und legt einen Fokus auf die sozialen Eigenschaften der verschiedenen Präsentationsformate.
Mit seinen Einzelausstellungen und Performances schafft er einen dichten Erfahrungsraum, in dem er die Aufmerksamkeit auf das Kunstwerk/Objekt, den Klang, die Architektur, die soziale Situation und die Wahrnehmungsbedingungen gleichermaßen lenkt.
Michael Kleine war Stipendiat der Akademie Musiktheater Heute der Deutschen Dank Stiftung, der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart und erhielt das Reisestipendium Neue Kunst in Hamburg.
Seine Arbeiten werden in Institutionen der Bildenden Kunst und in Theater- und Opernhäusern gezeigt u. a. in: Volksbühne Berlin, Ruhrtriennale Bochum, ZKM Karlsruhe, Radialsystem Berlin, Kampnagel Hamburg, Hamburgische Staatsoper, Theater Basel, Opéra de Rouen, Opéra de Reims, Biennale Arte di Venezia, Kunstverein Leipzig, Schinkelpavillon Berlin, Künstlerhaus Stuttgart, Galerie Karin Günther Hamburg, Galerie Helga Maria Klosterfelde Edition Berlin, Sammlung Klosterfelde Hamburg.

Autres membres et collaborateurs

Wichtige Mitglieder und Berater von La Cage sind auch Johannes Keller (Cembalist, Dirigent und Leiter des Ensemble Il Profondo in Basel), Michael Rauter (Cellist und Künstlerischer Leiter des Solistenensemble Kaleidoskop), Stephan Talneau (Filmemacher), Julia Rommel (Szenographin), Lisa Fütterer (Bühnenbildnerin).

Jérôme Broggini und David Eckelmann sind die Produktionsleiter.